Kaffeewissen

Wo liegt der Ursprung unseres heutigen Kaffees?

Der erste Kaffee stammt aus Äthiopien. Allerdings nicht, wie oftmals fälschlicherweise angenommen, aus der äthiopischen Provinz Kaffa, sondern aus Abbesinien. Kaffee heißt dort "bun" oder "buna", was so viel wie "wild" bedeutet. Die erste Kultivierung, sprich Kaffeeplantage, gab es im heutigen Yemen

 

Welche Kaffeearten gibt es?

Grundsätzlich sind zwei Kaffeearten für den Weltmarkt von Bedeutung: Arabica (Coffea Arabica) und Robusta (Coffea Canephora). Es gibt jedoch ca. 100 verschiedene weitere Coffea-Arten.

 

Welche sind die größten Anbauländer?

Brasilien 2.165.000 t
Vietnam 1.080.000 t
Indonesien 762.000 t
Kolumbien 744.000 t
Äthiopien 344.000 t
Mexiko 270.000 t
Indien 262.000 t
Guatemala 240.000 t
Honduras 230.000 t
Peru 177.000 t

 

Wie viele Kaffeebauern gibt es?

Weltweit gibt es ca. 25 Millionen Kaffeebauern in rund 90 Anbauländern. Mit ihren Familien leben demnach ca. 110 - 120 Millionen Menschen direkt vom Kaffeeanbau. 80% der Kaffeebauern sind Kleinbauern.

 

Was hat es mit Kopi Luwak (Katzenkaffe) auf sich?

Kopi Luwak, der Kaffee, der durch den Verdauungstrakt der indonesischen Zibetkatze (Fleckenmusang) wandert, gilt als teuerster Kaffee der Welt. Verschiedene Theorien ranken sich um diesen fast schon mythischen Kaffee: liegt es an den von der Schleichkatze ausgewählten perfekten Bohnen, an den von ihren Verdauungsenzymen aufgespaltenen Speicherproteine der Kaffee-Bohnen oder ist es schlichtweg ein  Marketinggag von findigen Geschäftsleuten.?Probieren Sie am Besten selbst!

 

 

0,00 €